AOI / Funktionstest

Prüfen / Testen / Automatisch optisches Inspektionssystem

Der entscheidenden Qualitätssicherungsschritt ist eine 100 % Kontrolle der bestückten Baugruppen mit modernstem 3D AOI-System. Wir stellen alle gängigen Testverfahren zur Verfügung. Funktionsprüfplätze werden individuell für eine Produktfamilie geplant und gebaut.

Für sämtliche Teile der Herstellung gelten die Abnahmekriterien der Norm IPC-A-610. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dafür geschult und geprüft.

Optimale Qualität in der Prüftechnik

Die automatische optische Inspektion (englisch: automated optical inspection / AOI) beschreibt Systeme, die mittels Bildverarbeitungsverfahren Fehler finden und melden können.

AOI-Systeme, auch Vision Systeme genannt, finden ihren Einsatz in mittlerweile nahezu allen Sparten der industriellen Produktion von Gütern, über die Lebensmittel- und Pharmaproduktion bis hin zur Elektronik-, Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie. Sie werden unter anderem auch zur Kontrolle bei der Leiterplatten-Herstellung und bei der Produktion elektronischer Baugruppen (bestückte Leiterplatten) verwendet.

Nach dem Reflow- (SMD) und dem Wellen-Löt-Prozess (THT) werden die Baugruppen der automatisch optischen Inspektion unterzogen. Da diese Prozessschritte sehr komplex sind, kann eine Vielzahl möglicher Ursachen zu Produktionsfehlern und zum Ausfall der elektronischen Baugruppe führen. Aus diesem Grund werden die Baugruppen zusätzlich optisch inspiziert.

Wir liefern nur Baugruppen, Geräte und Leiterplatten aus, welche entsprechend den Kundenvorgaben und über den gesamten Herstellungsprozess geprüft worden sind. Dazu kommen die modernsten Verfahren und Testgeräte zum Einsatz. Die Testergebnisse werden nach Kundenwunsch auch digital dokumentiert.

Das Prüfen nehmen wir genau

Mit unserer Stand-Alone Lösung des AOI-Systems, ermöglichen wir eine optische Inspektion folgender Fertigungsschritte:

  • Lotpasten-Kontrolle bei dem SMD-Prozess zur Produktionsfreigabe und Überwachungsintervallen des Lotdepots.
  • Bestück-Kontrolle bei dem SMD-Prozess zur Produktionsfreigabe vor dem Reflow-Löten.
  • Lötstellen- und Bestück-Kontrolle bei dem SMD-Prozess nach dem Reflow-Löt-Prozess.
  • Bestück-Kontrolle bei dem THT-Prozess zur Produktionsfreigabe vor dem Wellenlöten.
  • Lötstellen- und Bestück-Kontrolle bei dem THT-Prozess nach dem Wellen-Löt-Prozess.

Verschiedene Prüfmittel kommen zur Anwendung:

  • Kundenspezifischer Prüfgerätebau
  • Prüfgerätebeistellung durch Kunden möglich
  • Prüfautomaten und computergesteuerte Funktionstester
  • 100 % Sichtprüfung
  • Für verschiedene Einsatzbereiche werden mehrere Mikroskope eingesetzt