Aktuell

Bleiben Sie auf dem laufenden besuchen Sie regelmässig unsere Website
04.10.2017

Intelligentes Feedersystem ist bei uns Standard

Rüst- und Bestückfehlerreduzierung

Zur Vermeidung von Rüstfehlern überprüft das System die richtige Position der Bauteilezuführung auf der Maschine. Die Überwachung erfolgt durch Vergleich der Feederdaten des Bestückprogramms mit Hilfe der im Feederspeicher enthaltenen Bauteileinformation. Diese Bauteiledaten werden vorab mittels Barcodelesesystem von der Bauteilerolle erfasst und im Speicher des Feeders abgelegt. Der Bediener wird vor Produktionsstart über falsch gerüstete Feeder und Bauteile alarmiert und die Maschine automatisch angehalten.

Reststückzahlwarnung

Die Reststückzahlwarnung weist in Echtzeit während der Produktion auf zu Ende gehende Bauteile auf den jeweiligen Feedern hin. Die Warnung kann optisch und akustisch erfolgen. Somit werden Stillstandzeiten vermieden, indem  der Bediener rechtzeitig neue Bauteilrollen anspleißen kann.

Off-Line Feederprogrammierstation

Auf dieser Station erfolgt das Rüsten der Bauteile auf die Feeder, unabhängig von den Maschinen und mit gleichzeitiger Anbindung an die gemeinsame Datenbank. Die Bauteile werden hier mit Hilfe des Barcodesystems den jeweiligen Feedern zugeordnet. Zusammen mit dem  Einsatz von Feederwechselwagen können somit Rüstzeiten reduziert werden. Mit Hilfe von Differenzlisten können bei Produktwechsel die für das neue Produkt benötigten Feeder schnell und fehlerfrei identifiziert werden.